22. November 2019

AKTUELLES

Komödienpremiere am 17. November

Theater Wendling: „Mei Oide bin i“


Die Wendlinger Laienschauspieler sind schon gut in Fahrt (v. l. hinten): Romana Schachermaier, Bernadette Mayr, Dietmar Huber, Johann Schneglberger, Andrea Pichler, Franziska Zehetner, Nina Baumgartner, Bernhard Mayr, Kurt Pimmingstorfer; vorne sitzend: Rudolf Baumgartner und Bernadette Konkol.

Das Laientheater hat in Wendling schon eine etwa 120-jährige Tradition. Nach dem 2. Weltkrieg entstand vorwiegend aus Mitgliedern des Musikvereins eine neue Theatergruppe. Seit 1956 werden regelmäßig Lustspiele, Schwänke und Komödien aufgeführt. Alle zehn Jahre steht auf der Freilichtbühne am Kirchenplatz der „Wendlinger Jedermann“ am Spielplan, zuletzt wurde er 2016 aufgeführt.
Seit 1988 gibt es in Wendling jedes Jahr ein Theaterstück zu sehen. Heuer wird „Mei Oide bin i“ von Andrea Döring unter der Regie von Herbert Schamberger gegeben.
In diesem Stück hängt bei den Bauersleuten Berta und Georg der Haussegen schief. Auch die Hausangestellten Vroni und Korbinian sowie Bertas Mutter und die Nachbarn haben von den Streitereien die Nase voll. In dieser Situation erhört der liebe Gott Vronis Gebet: Am nächsten Morgen wachen Berta und Georg jeweils im Körper des anderen auf. Das heißt für Georg „Mei Oide bin i“. Jetzt macht der Bauer die Hausarbeit und die Bäuerin seinen Job. Und jetzt geht überhaupt nichts mehr, weder in der Liebe noch am Stammtisch. Unter den elf Darstellern ist mit Franziska Zehetner ein Neuling.
Die Aufführungstermine im Saal des Gasthauses Pichler/Haltestelle Wendling: 17. November um 14 und 20 Uhr,  23., 29. und 30. November jeweils um 20 Uhr. Eintritt 10.-, Kinder bis 15 Jahre zahlen 5.-
Sitzplatzreservierungen sind unter www.laienspielgemeinschaft-wendling.at und im Gemeindeamt und der Raiba Wendling möglich.  Restkarten gibt es  an der Abendkasse.