07. Dezember 2019

GESUNDHEIT

200.000 Essen auf Rädern zugestellt


Die freiwilligen Engel von „Essen auf Rädern“ in Peuerbach und Steegen mit Maria Stuhlberger, der die 200.000ste Portion mit einem Strauß Blumen zugestellt worden ist. Die Rotkreuzhelfer bringen auch sozialen Kontakt.

Seit Dezember 1997 führt das Rote Kreuz in Peuerbach und Steegen die Aktion „Essen auf Rädern“ durch. In diesen 22 Jahren wurden 200.000 Portionen ausgeliefert. Mit zwei Dienstautos werden die Essen täglich  vom Bezirksalten- und Pflegeheim Peuerbach zu den Klienten gebracht. Die 200.000ste Portion erhielt Maria Stuhlberger, die seit fünf Jahren durch „Essen auf Rädern“ versorgt wird.
Seit Beginn wurden etwa 21.500 freiwillige Stunden geleistet und rund 400.000 Kilometer zurückgelegt. Derzeit sind neun Freiwillige im Dienst der guten Sache unterwegs. Der persönliche Kontakt ist dabei ganz wichtig, erklärt die neue Koordinatorin Elli Hager: „Manche unserer Klienten haben oft den ganzen Tag keinen Kontakt zur Außenwelt und freuen sich auf unseren Besuch. Wir bringen das Mittagessen auch sonn- und feiertags“.